Der Einstieg ins Gitarrenspiel gestaltet sich nicht immer einfach und manch einer mag am Anfang auch gerne die Flinte ins Korn werfen. Allerdings solltest Du – gerade als Anfänger – nicht all zu schnell den Mut verlieren. Nicht umsonst gibt es das Sprichwort „Aller Anfang ist schwer“. Durch ein paar einfache Fingerübungen für die Gitarre wirst Du am Anfang schnelle Fortschritte bemerken. Ich zeige Dir im folgenden Beitrag einfache Übungen, die Du jeder Zeit durchführen kannst.

Finger Fitness - 50 Übungen in 50 Tagen

Zuerst aber möchte ich Dir ganz besonders den Video-Gitarrenkurs Finger Fitness – 50 Übungen in 50 Tagen* von Christian Konrad, einem Gitarrenlehrer aus Dresden, ans Herz legen. In diesem Videokurs lernst Du in nur 50 Tagen die besten Gitarren Fingerübungen und ich verspreche Dir, wenn Du diese Übungen regelmäßig anwendest und dran bleibst, wirst Du absolut fit sein, was Deine Fingertechnik betrifft. Ich habe den Kurs selber ausprobiert und war sehr begeistert. Der Kurs eignet sich sogar auch für schon fortgeschrittenere Gitarrenspieler.

Das Video zum Kurs:

Alle Rechte des Videos liegen bei Christian Konrad

Zahlungsmöglichkeiten
  • Ratenzahlung in 3 Raten möglich
  • Zahlung per PayPal
  • Zahlung per Visa/Mastercard
  • Zahlung per Vorkasse/Rechnung
  • Zahlung per Sofortüberweisung
  • Zahlung per Lastschrift

1. Fingerübung für die Gitarre: Laus zerquetschen

Fingerübungen GitarreDie Übung mag vielleicht im ersten Moment etwas merkwürdig klingen, kann aber wahre Wunder bewirken. Alles was Du tun musst, ist nacheinander eine imaginäre Laus zwischen Daumen und abwechselnd zwischen Zeige-, Mittel-, Ring- und kleinen Finger zerquetschen. Beim Fingerwechsel solltest Du darauf achten, dass der Finger, der sich wieder weg bewegt, fast vollständig gestreckt wird.Ziel der Übung ist, dass Du das saubere Greifen lernst und Du mit Deinen Fingern keine Nachbarsaiten berührst.

2. Fingerübung: Fingerhakeln

Beim Fingerhakeln verhakst Du jeweils einen Finger der rechten und einen Finger der linken Hand. Dabei musst Du darauf achten, dass sich beim Verhaken nur die Fingerkuppen berühren, nicht die kompletten Finger. Wenn Du einen Freund oder eine Freundin hast, die ebenfalls Fingerübungen für die Gitarre machen möchte, dann könnt ihr das auch wunderbar gegeneinander machen. Dann benutzt ihr beide jeweils eure linke Hand (in sofern ihr beide Rechtshändergitarren spielt). Spielt jemand Linkshändergitarre, sollte derjenige seine rechte Hand benutzen (also immer die Hand, mit der man die Akkorde greift).Ziel der Übung ist zu lernen, dass die Kraft, mit der Du auf die Saiten drückst aus dem Unterarm kommt und nicht (wie viele Anfänger es falsch machen) aus dem Daumen, der gegen den Hals drückt.

3. Fingerübung: Das Finger-Anheben

Diese Übung ist recht simpel: Alles was Du tun musst, ist Deine Hand flach auf einen Tisch oder eine andere Fläche zu legen und die Finger einzeln und nacheinander anheben.Eine weitere Möglichkeit ist, dass Du die vier Finger der Hand, mit der Du die Akkorde greifst, auf den Zeigefinger der anderen Hand legst (diese Hand liegt flach auf einer Fläche) und anschließend nacheinander Finger für Finger nach oben läufst. Also z.B. Zeigefinger der Akkordhand auf den Mittelfinger der flach liegenden Hand, Mittelfinger der Akkordhand auf den Mittelfinger der flach liegenden Hand, Ringfinger der Akkordhand auf den Mittelfinger der flach liegenden Hand, usw.Ziel dieser Übung ist die Verbesserung der Koordination der einzelnen Finger, damit Du später schnellen zwischen den Akkorden wechseln kannst.

Weitere Fingerübungen für die Gitarre

Natürlich gibt es noch viele weitere Fingerübungen für die Gitarre, aber diese drei Übungen, die ich Dir gerade gezeigt habe, sollten für die Anfang genügen. Übe ausgiebig, sodass Du diese Fingerübungen irgendwann im Schlaf meistern kannst. Bist Du mit diesen drei Übungen durch, kannst Du dir weitere Fingerübungen für die Gitarre raussuchen.Es gibt aber außerdem besondere Geräte mit denen sich die Fingertechnik sehr gut trainieren lässt. Sowohl für die Koordination der Finger, als auch für die Kraft der Finger, gibt es verschiedene Geräte.

Letzte Aktualisierung am 5.09.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Letzte Aktualisierung am 5.09.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Was aber außer dieser Übungen wichtig ist, ist dass Du drauf achtest, dass Dein Nacken oder Deine Schulter nicht verspannen. Das kann unter Umständen sehr schmerzhaft werden. Solltest Du erste Anzeichen auf Verspannungen spüren, lege eine Pause ein. Erste Selbsthilfe-Maßnahmen findest Du hier.

Ein weiterer Tipp

Wenn Du noch ein Einsteiger im Gitarrenspiel bist, überfordere Dich bloß nicht zu Anfang. Viele Anfänger machen den Fehler, dass sie gerade noch in der Findungsphase sind und direkt ihre Lieblingslieder nachspielen wollen, die durchaus sehr schwer sein können. Such Dir zu Anfang lieber einfachere Lieder, die Du nachspielen kannst. So bleibst Du motiviert und erzielst außerdem schneller größere Erfolge. Ich habe Dir einige Gitarrenlieder für Anfänger aufgelistet.